Unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen, um die Einstellungen später zu ändern, wenn sie hier klicken.
teamblau
News
14/07/2011

News

Google+ statt Facebook?

Diese oder ähnliche Fragen mag man sich dieser Tage oft stellen, wenn man von Google+, als dem neuen sozialen Netzwerk, liest und hört.
Doch hat Google+ das Potential, Facebook als die „number 1 of the social networks“ abzulösen? Die Antwort lautet (zumindest bis jetzt) – jein…
Im Gegensatz zu Facebook scheint Google mit seinem neuen Dienst eine etwas anders Strategie zu verfolgen. Weniger geht es darum, was die Mitglieder gerade tun, sondern vielmehr wofür sie sich interessieren. Und besonders in diesem Bereich hat Google durch seine Vormachtstellung als Suchmaschinenbetreiber einen großen Vorteil gegenüber Facebook - kann es doch auf die Suchprofile und somit auf die Interessen seiner Nutzer direkt zugreifen.

Aber auch bei der Oberfläche und der Bedienung hat sich Google neue Benutzungskonzepte einfallen lassen, die das gesamte Erscheinungsbild wesentlich aufgeräumter und komfortabler als die des Konkurrenten erscheinen lassen. Zum Tragen kommt dies z.B. beim Drag&Drop bei den sogenannten „Circles“, in denen die „sozialen Freunde“ gruppiert werden. Auch legt Google scheinbar eine erhöhte Aufmerksamkeit auf den Datenschutz seiner Benutzer. Inwiefern dies allerdings auch in Zukunft der Fall sein wird, ist zumindest fraglich.
Zur Zeit ist Google+ noch in der Betaphase und nur für einen begrenzten Nutzerkreis zugänglich. Auch sind wohl noch nicht alle Funktionen verfügbar. Allein schon deshalb ist es schwierig, eine seriöse Aussage über die Zukunft der sozialen Netze im allgemeinen zu geben. Tatsache ist, dass Google+ bereits heute schon interessante Aspekte bietet, denen sich Facebook in der Vergangenheit oftmals verschlossen hat. Ob dies jedoch ausreichen wird um Facebook an der Spitze abzulösen bleibt abzuwarten - denn das Internet folgt allzu oft seinen eigenen Gesetzen.

teamBLAU ist bereits aktiv an dieser Testphase beteiligt und gespannt wie sich der Dienst weiter entwickelt.
Wir werden das Thema natürlich für unsere Kunden in und außerhalb Südtirols aktiv beobachten und weiter darüber berichten.


Bildquellen:
http://pczonenow.com
http://www.at-web.de
Impressum Datenschutz AGB blog
teamblau GmbH - Mwst Nr. IT01720930211