Unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen, um die Einstellungen später zu ändern, wenn sie hier klicken.
teamblau
Projekte
22/02/2006

Projekte

'S├╝dtiroler Landtag' setzt auf teamBLAU GmbH

teamBLAU ist als Sieger eines Ideenwettbewerbs für eine Jugendportal des Südtiroler Landtages hervorgegangen. Neben dem hervorstechenden kreativen Zugang zum Thema ‚Jugend und Internet’ hat die langjährige Erfahrungen im Jugendbereich (Jugendbank www.bank4fun.it, Jugendberatung www.Young-Direct.it, …) dabei eine Mitentscheidenen Rolle gespielt. Alleine mit bank4fun.it betreut teamBLAU ein Jugendportal der Zielgruppe 12 bis 20 mit mehr als täglich 13.000 Besuchern – die größte Community im Alpenraum.
Worum geht es in der Initiative des Südtiroler Landtags konkret?

Jugendlichen wird (nicht nur in Südtirol) eine gewisse Politikverdrossenheit nachgesagt. Diese wird unter anderem auf mehreren Faktoren zurückgeführt:
  • Jugendliche fühlen sich nicht involviert – es wird über Ihre Köpfe hinweg entschieden.

  • Jugendliche fühlen sich missverstanden – die Politik spricht eine ‚andere Sprache’.

  • Jugendliche fühlen sich oft ignoriert – ihre Interessen werden oft nicht wirklich wahrgenommen.

  • Jugendliche fühlen sich desillusioniert – das Verhalten und die (Macht)Kämpfe in der Politik sind den Jugendlichen suspekt.
Kurzum, die Jugendlichen fühlen sich von der Politik nicht Ernst genommen und nehmen diese dementsprechend selbst nicht Ernst. Die geplante Initiative des Südtiroler Landtages will diesen Umstand Rechnung tragen und damit ein wichtiges Signal an die jugendlichen Mitbürger geben.
Jugendliche sollen einen gewissen ‚Sonderstatus’ genießen können, indem der Südtiroler Landtag Ihnen in ‚ihrem’ Medium eine Welt schafft, in der den Jugendlichen der Zugang zur Politik und zum öffentlichen Leben schlüssig und einladend gestaltet wird.

Dabei müssen die geplanten Internetmaßnahmen nicht nur auf jugendlichorientierter Art und Weise aufbereiten/ beschreiben/ erklären/ aufklären, sondern aktivieren. Die/ der Jugendliche in Südtirol soll ein eindeutiges Zeichen erhalten, dass sie gefordert sind, teilzunehmen.

Gleichzeitig ergeht damit aber auch eine Aufforderung in Richtung Abgeordnete des Landtags, sich dieser Thematik aktiv zu stellen, sich zu involvieren, wenn es um Jugend(Themen) geht – abseits der sonst üblichen politischen Kommunikation.

Eine monodirektionale Kommunikation wird erfahrungsgemäß erfolglos bleiben – um ehrlich und authentisch zu sein, bedarf es einer Bidirektionalität.

Der Dezember 2006 wird ein kleiner Meilenstein für die politische Landschaft Südtirols werden. Dann wird das neue Portal online gehen.
Impressum Datenschutz AGB
teamblau GmbH - Mwst Nr. IT01720930211