Optimieren Sie Ihren Online-Verkauf

Den Schlussverkauf effizienter nutzen

Es ist wieder Schlussverkauf! Nach Schätzungen der Forschungsabteilung des Italienischen Handelsverbands gibt jede Familie für den Kauf von Rabattartikeln im Durchschnitt knapp 230 Euro aus – also etwa 100 Euro pro Kopf. Das ergibt einen Gesamtwert von rund 3,5 Milliarden Euro. Ein beachtlicher Umsatz, von dem auch Online-Shops profitieren wollen
  1. Google-Shopping-Kampagne: Eine wichtige Aktion, um den Verkauf während des Schlussverkaufs zusätzlich anzukurbeln, ist die Erstellung einer Google-Shopping-Kampagne. Integrieren Sie diese in das Such- und Display-Netzwerk von AdWords, um Ihre Sichtbarkeit zu verbessern und die Anzahl potenzieller Käufer für jede einzelne Suchanfrage zu ihren Produkten zu steigern.
     
  2. Retargeting-Kampagnen: Nutzen Sie „Retargeting“, um Ihren Verkauf noch effektiver zu machen. Bei dieser Methode „tracken“ Sie Kunden, die bereits auf ihrer Seite waren - also augenscheinlich Interesse an Ihren Produkten haben - und nehmen erneut Kontakt mit ihnen auf. Der Vorteil: Sie „verschwenden“ keine wertvollen Ressourcen für Benutzer, die eh nicht auf Ihrer Seite kaufen und verstärken den Verkauf bei Ihren potenziellen Kunden. Ein bewährtes Vorgehen ist beispielsweise, einem Kunden, welcher ohne Kaufabschluss seinen Warenkorb verlassen hat über E-Mail Sonderrabatte zu gewähren – und ihn so doch noch zum Kaufen zu bewegen.
     
  3. Kategorie „Schlussverkauf“: Weiters kann es sehr nützlich sein, eine spezielle Kategorie für den Schlussverkauf auf Ihrer Seite zu erstellen. Verwenden Sie hier ruhiges Bild- und Bannermaterial, damit die Rabatte im Kontrast dazu klar hervorstechen. Optimieren Sie außerdem die Seite für SEO, so steigert z.B. eine eigene Landingpage mit Rabatt-Artikeln Ihre Conversion. Das verbessert infolge auch Ihre Positionierung in Suchmaschinen und Ihre Angebote werden schnell und leicht gefunden.
     
  4. Kostenloser Versand: Bieten Sie Ihrem Kunden einen kostenlosen Versand an. Dieser ist für ihn ein wichtiger Anreiz zum Kauf, denn er nimmt diesen als zusätzlichen Rabatt wahr. Sie können Ihren Umsatz dadurch erheblich steigern.
     
  5. Social Media Kanäle: Werben Sie auf all Ihren Social Media-Kanälen mit dem bevorstehenden Schlussverkauf. Beginnen Sie bereits einige Zeit vor dem Start der Rabatt-Aktion damit, diese zu bewerben. Dadurch kreieren Sie Spannung und Vorfreude. Regelmäßig sollten Sie dann auf Ihren Sozialen Netzwerken mit trendigen Fotos, Videos und verlockenden Texten für die Aktion werben und so die Kunden immer wieder daran erinnern.
     
  6. Echte Rabatte: Teilen Sie bei Rabatten stets den Start- und den Endpreis mit, damit der Kunde seinen Vorteil auch klar nachvollziehen kann. Eine gute Strategie ist beispielsweise, mit 50% Preisreduktion zu beginnen und in der Endphase den Rabatt noch weiter zu erhöhen. Sorgen Sie außerdem mit klaren CTAs (Call to Action) dafür, dass Kunden sich in ihrem Shop gut zurecht zu finden.
     
  7. Exklusive Angebote: Machen Sie gezielt Rabatte für bestimmte Kundenkategorien und versuchen Sie, diese so individuell wie möglich zu gestalten. Zum Beispiel: Ein Sonderrabatt auf den gesamten Warenkorb oder nur auf bestimmte Produktkategorien. Eine weitere Möglichkeit sind Rabatt-Angebote per E-Mail für all jene Kunden, welche sich für Ihren Newsletter registriert haben. Das bedeutet für Sie keinen großen Aufwand und Ihre Kunden werden sich darüber freuen.
Sie haben bereits selbst eine Kampagne erstellt, Käufe und Warenkörbe sind aber nicht gestiegen? Unser E-Commerce Team kann Ihnen dabei helfen, Ihre Ziele zu erreichen.
jetzt kontakt aufnehmen
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.